Sep 26, 2016 - Im Land unterwegs, In Kiel unterwegs    Kommentare deaktiviert für Auguste-Viktoria-Schule in Flensburg

Auguste-Viktoria-Schule in Flensburg

Digitales Lernen in altehrwürdigem Gebäude

In einem denkmalgeschütztem Gebäudeensemble haben Beamer und Apple-TV längst Einzug gehalten. Gemeinsam mit meinem Flensburger Fraktionskollegen hatten wir Zeit mit Herrn Dr. Eckert, dem Projektverantwortlichen Herrn Räker und der stellvertretenden Schulleiterin, Frau Burchardi, über Grundsätzliches und sehr Konkretes zu sprechen. Nach einer Einstiegsrunde in dem schönsten Schulleitungsbüro, das ich in den letzten sieben Jahren bei meinen zahlreichen Besuchen zu Gesicht bekommen habe, konnten wir kurz in einer neunten Klasse hospitieren. Deutlich wurde, dass diese Schule die Potenziale nutzen will. Die Trennung zwischen der Schulwirklichkeit und dem Alltag der Jugendlichen zu Hause soll – jedenfalls im Bereich der digitalen Medien – nicht künstlich aufrecht erhalten werden. Ab Klasse sieben sind Handys auch in der Pause erlaubt, Apps zur Hausaufgabenhilfe werde nicht als Schummelei wahrgenommen: „Dann müssen wir eben unsere Aufgabestellung ändern“, ist eine Konsequenz des Kollegiums. „Wir greifen auf Hilfsangebote aus dem Netz zurück, mitunter finden sich hier gute Möglichkeiten, einen anderen Zugang zum Stoff zu erhalten.“ So erhalten wir Einblicke – mit 3D-Brille – wie sich Figuren im dreidimensionalen Koordinatensystem bewegen lassen. Diese Schule nutzt die Medien, um den Schülerinnen und Schülern immer wieder neue Blickwinkel anzubieten.

besuch-flensburg

Gefällt mir! Während des gesamten Vormittags muss ich immer wieder an einen Vortrag von Prof. Elsbeth Stern denken, die als eine der wichtigsten Fähigkeiten von Lehrkräften beschreibt, Lerninhalte, für unterschiedliche Jugendliche, auch unterschiedlich aufzubereiten und verschiedene Zugänge auszuprobieren.

Rasmus Andresen und ich bleiben länger als vereinbart. An dieser Schule ist ein ganzes Kollegium auf dem Weg!

 

Comments are closed.