Dez 14, 2012 - In Kiel unterwegs    Kein Kommentar

Ellerbeker Schule mit zwei Standbeinen

Die UN-Menschenrechtskonvention gibt allen Menschen mit Handicaps das Recht, die Schule zu besuchen, die sie wählen – es muss keine besondere Schule sein. Wie man dieses Recht in Zeiten knapper Kassen in die Realität umsetzt – und zwar mit guter Bildungsqualität – das treibt zur Zeit viele Menschen um. (Mehr Inhalt? In meiner Rubrik Reden – Sept 2011.) Ich bin gerade viel in Förderzentren oder Schulen mit Integrationsmaßnahmen unterwegs. Die Ellerbeker Schule ist aber etwas besonderes:

Sie vereint unter einem Dach und einer Schulleitung, Frau Thies, eine zweizügige Grundschule und ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“. Wie breit gefächert die Bedürfnisse der Kinder sind, das wird an dieser Schule besonders sichtbar, die das ganze Spektrum von ganz kleinen Klassen bis hin zu inklusiven Unterricht unter einem Dach vereint – ein Brennglas für den gesamten Prozess!

Hinterlass einen Kommentar!